Suche

Besucherzähler


Übersetzen

Karl der Große und seine Schätze Drucken E-Mail

Der erste Kaiser des Mittelalters

Im Jahr 800 wurde Karl der Große zum Kaiser gekrönt. Seine Schätze sind groß und vielfältig.
In der Stadt Aachen, wo Karl seinerzeit residierte, kann man noch heute einige intererssante Entdeckungen machen!

Bild 1: Hier siehst du eine vergoldete Nachbildung Karls des Großen.
Bild 2: Sogar seine Hand wurde in Gold nachgebildet.
Bild 3: Ein gewaltiges Trinkhorn
Bild 4: Heilige Überbleibsel von Jesus und Maria gehörten zu seinem Schatz.

Quelle der Bilder: Ulrike Karau

karl_der_groe.jpg


karls_hand.jpg










karls_trinkhorn.jpg





grtel_christi.jpg












grtel_maria.jpg







aachener_dom.jpg







Vielleicht sagt dein Vater zu deiner Mutter "Schatz" !


Aber kannst du dir vorstellen, wie grausam es sein muss, der Schatz eines Anderen zu sein, wenn man dazu gezwungen wird?

In der Zeit Karls des Großen wurde immer wieder das Land der Slawenen (ehemals Jugoslawien) überfallen. Menschen wurden gefangen genommen und als Sklaven - als Unfreie - gehalten. Sie besaßen keinerlei Rechte. Ohne Anspruch auf Lohn hatten sie für ihren Besitzer zu arbeiten. Viel Elend ist dadurch enstanden! Man denke nur an die Sklaverei der Afrikaner in Amerika vor mehr als 100 Jahren. Auch heute noch werden in einigen armen Ländern sogar Kinder als Sklaven gehalten.

Hättest du gedacht, dass das Wort "Sklave" auf das Volk der Slawenen zurückgeht?





















 
© 2008 Kinder vom Sachsenhof | © Template by goP.I.P.
Webdesign auf Usedom and Joomla